Jugendführung Kaiserhaus

„Schaltzentrale des Krieges, Baden 1917-1918“

Veröffentlicht von Kaiserhaus am

Schwerpunkte: Das AOK und die handelnden Personen – Der industrialisierte Krieg und die Technik – Der Krieg als Weltkrieg (Bündnissysteme) – Kriegsalltag etc.

Dauer: ca. 90 Minuten
Eintritt und Führung: € 3,- pro Schüler
Begleitpersonen frei
Termine nach Vereinbarung
Kontakt: kaiserhaus@baden.gv.at oder 02252 86800-585

Der Erste Weltkrieg gilt als „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts und als Zeitwende. Er zog eine ganze Kette an Reaktionen politischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Natur nach sich, deren Folgen bis zum Ende des 20. Jahrhunderts und darüber hinaus spürbar waren und sind.
Dieses Vermittlungskonzept versucht den jungen Erwachsenen die Folgen des Ersten Weltkrieges für das weitere 20. Jahrhundert zu vermitteln. Dabei gehen wir den Fragen nach, wie es zu dieser „Urkatastrophe“ kommen konnte, welche Auswirkungen die Bevölkerung unmittelbar an die Kriegseuphorie zu spüren bekam und wie die Rolle des jungen Kaiser Karls einzuschätzen ist. Darüber hinaus sind die Kriegsküche, die Sixtus-Affäre, die Funktionsweise des Armee-Oberkommandos sowie der industrialisierte Krieg zentrale Themen dieser Vermittlungsaktion.

Diverse Module mit unterschiedlichen didaktischen Methoden laden zur Diskussion und zum gegenseitigen Austausch ein. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich unter Anleitung des Vermittlungsteams selbst die Inhalte der Ausstellung. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Beschäftigung mit den vorhandenen Exponaten und der Interpretation zeitgenössischer Bild- und Textquellen gelegt.

 

Jugendführung Kaiserhaus

Jugendführung Kaiserhaus

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.