Das Kaiserhaus bleibt bis auf weiteres geschlossen.
 <span style='font-family: 'Roboto Slab'; font-weight: 700;'>ABGESAGT! Neuer Termin folgt. Buchpräsentation BEETHOVEN VISUELL </br></span><span style='font-size:16px;'>Mi., 25. März 2020, 19 Uhr im Kaiserhaus, Eintritt frei!</span>

ABGESAGT! Neuer Termin folgt. Buchpräsentation BEETHOVEN VISUELL
Mi., 25. März 2020, 19 Uhr im Kaiserhaus, Eintritt frei!

Buchpräsentation BEETHOVEN VISUELL von Susana Zapke, Werner Telesko und Stefan Schmidl

Mi., 25. März 2020, 19 Uhr im Kaiserhaus, Eintritt frei!

Kurztext

Ludwig van Beethovens musikalisches Werk begeistert Menschen bis heute. Maßgeblich für die weltweite Verehrung des bedeutenden Komponisten ist aber auch die Tatsache, dass Beethoven der Protagonist einer der wirkungsmächtigsten medialen Diskurse der Kulturgeschichte mit universeller Reichweite ist. Darstellungen Beethovens selbst und dessen, wofür er sinnbildlich stand und heute noch steht, haben wesentlich zur Konstitution und Manifestierung seines Mythos in Musik, Literatur, Film und anderen visuellen Medien beigetragen. Werner Telesko, Susana Zapke und Stefan Schmidl werfen mit Beethoven visuell ein neues Licht auf die beeindruckende „Ikonografie“ des Komponisten: Beethoven in der Natur, in seiner materiellen Umwelt, aber auch in Verbindung mit dem Immateriellen bilden dabei die wichtigsten Themengebiete der bildlichen Vorstellungswelten.

Autorenbiografien

Werner Telesko ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und Dozent für Kunstgeschichte an der Universität Wien, seit 2013 wirkliches Mitglied der ÖAW. Forschungsschwerpunkte:österreichische Kunst im 18. und 19. Jahrhundert, Barockikonografie. 

Susana Zapke ist Professorin für Musikgeschichte an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK); Forschungsschwerpunkte: musikalische Mediävistik (9.-15. Jh.), intellektuelle Milieus des Fin de Siecle und der Wiener Moderne, Musikstadt Wien: Symbolpolitik und Mythomotorik. 

Stefan Schmidl ist Professor für Musikgeschichte an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Forschungsschwerpunkte: Ideologie und musikalische Repräsentation, Filmmusik in Europa 1939–1945.    

Menü schließen